Aktuelles

Teilnehmer der Physikolympiade zu Besuch im Energiezentrum

Im Rahmen der Sächsischen Physikolympiade durften sich einige Schüler über einen Besuch im Energiezentrum Bautzen freuen.

Die Sächsische Physikolympiade ist ein, im Schuljahr 1999/2000 aus dem Johannes-Kepler-Wettbewerb hervorgegangener, nicht mehr wegzudenkender Höhepunkt der Begabtenförderung im Freistaat Sachsen. Organisiert und durchgeführt vom Verein zur Förderung der Sächsischen Physikolympiade e.V. wetteifern Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 10 in drei Stufen um die besten Ergebnisse und wertvolle Preise.

Seit dem Schuljahr 2008/2009 gehört das Geschwister-Scholl-Gymnasium Löbau zu den Stützpunktschulen, welche die EWB und der Technologieförderverein Bautzen finanziell unterstützt.

Die 2. Stufe, in der die Besten des Hausaufgabenwettbewerbs der 1. Runde im Regionalbereich Bautzen um die Qualifikation zur 3. Stufe in Chemnitz ringen, werden am Dienstag, den 12.03.2019 am Geschwister-Scholl-Gymnasium Löbau ausgetragen.

Die Teilnehmer der 6. und 7. Klassen durften sich am Nachmittag über einen Besuch in unserem Energiezentrum in Bautzen freuen. Ihnen wurde in spannenden 1 ½ Stunden die moderne Technik der Strom- und Fernwärmeerzeugung erklärt und sie erfuhren Wissenswertes zu Funktionsweise und dem Betriebsablauf der Anlage. Im Anschluss an die Betriebsführung ging es wieder zurück nach Löbau, wo die Sieger der Physikolympiade gekürt wurden.