Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Energiesparfüchse 2019 ausgezeichnet

Für ihre Projekte beim Wettbewerb „Energiesparfüchse gesucht“ wurden Bautzener Schülerinnen und Schüler zur November-Stadtratssitzung ausgezeichnet.

Für ihre Projekte beim Wettbewerb „Energiesparfüchse gesucht“ hat der Vorsitzende des Technologiefördervereins und EWB-Geschäftsführer Volker Bartko zur November-Stadtratssitzung Bautzener Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet. Die Übergabe der Pokale, passenderweise in Form einer überdimensionalen Glühbirne, war Teil der Präsentation des Energiekonzeptes durch Volker Bartko.

Prämiert wurden Schüler vom Schiller-Gymnasium Bautzen und vom Philipp-Melanchthon-Gymnasium. Den Preis als kreativste Teilnehmer erhielten in diesem Jahr die Schüler der neunten und zehnten Klasse des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums Max Bartho, Pia Kruse, Felix Preiß, Rahel Räbiger, Pascal Sauer und Linda Kühn mit Ihrer Idee einen Energiespartag für die fünften und sechsten Klassen durchzuführen.

Den Wanderpokal für die aktivste Schule hat das Schiller-Gymnasium Bautzen erhalten. Die Schüler Amelie Jähne, Niklas Stöcker und Friedrich Hauswald der siebten Klasse überzeugten mit Ihrem Projekt „Auf den Spuren von Energiequellen im Haus“.

An der zehnten Auflage des beliebten Wettbewerbes hatten sich wieder zahlreiche Schüler mit Projekten rund um das Thema Energiesparen beteiligt. Initiiert wird das Projekt seit Jahren gemeinsam von der Stadtverwaltung Bautzen, den Energie- und Wasserwerken Bautzen GmbH und dem Technologieförderverein Bautzen e.V.