Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Argentinische Nächte – feuriger Tango in der Oberlausitz

Das 15. Musikfest im Bautzener Ortsteil Schmochtitz feiert vom 28. bis 30. Juni die argentinische Musik

Foto: Sorbisches National-Ensemble

Das 15. Musikfest im Bautzener Ortsteil Schmochtitz feiert vom 28. bis 30. Juni die argentinische Musik

Leidenschaft, Melancholie und Schmerz. Diese Emotionen vereint der Tango, der einst in den Armenvierteln der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires entstand. Den dramatischen Tango und argentinische Klänge erwarten die Musikliebhaber in diesem Jahr in den beeindruckenden Kulissen des Bischof-Benno-Hauses. Denn nach den traumhaften „Mondnächten“ im vergangenen Jahr lädt der Verein „Via Regia Musikevents“ vom 28. bis 30. Juni 2019 zum 15. Musikfest Schmochtitz zu „Argentinischen Nächten“ ein.

Gefeiert wird in den beiden Sommernächten der Tango Nuevo, der neue Tango, den Astor Piazzolla in den 50er-Jahren erschuf: Jazzige Rhythmen, Klänge bis hin zum Rock und barocke Huldigungen an Bach mischte er so provokant in den ehrwürdigen Tanz ein, dass die Anhänger des traditionellen Tango in Argentinien Sturm liefen. Denn er schuf Werke in einem ganz neuen Stil, der sich klar von den vertrauten Tango-Melodien abhob.

Die Künstler des Sorbischen National-Ensembles sowie die argentinischen Musiker und Tänzer des Orquesta Municipal de Tango „Ciudad de la Plata“ bringen Leidenschaft, Dramatik, Erotik und Heftigkeit des Nuevo Tango auf die Bühne unter freiem Himmel im Innenhof des Bischof-Benno-Hauses. Argentinien ist jedoch weit mehr als nur Tango. Sinfonische Kompositionen Alberto Ginasteras bereichern das Programm ebenso wie Folklorestücke der Zamba, einer Verschmelzung von Tanz und Musik europäischer Einwanderer und südamerikanischer Ureinwohner.

Klangkräftige Unterstützung erhalten die Künstler von den Musikern des Bautzener Ensembles „Tango Misterio“ und ihrer Sängerin Adriana Macchi. Seit 2006 spielt das Tangoorchester der Lausitz verschiedene Arten des Tangos. 2017 reisten die Lausitzer Musiker sogar nach La Plata bei Buenos Aires, um mit dem dortigen Tangoorchester gemeinsam zu arbeiten und Konzerte zu geben.

Die Lausitzer Ehrenbürger der Stadt La Plata haben ihre argentinischen Kontakte genutzt, um das Orquesta Municipal de Tango zum Musikfest Schmochtitz zu holen. Exklusiv für die Argentinischen Nächte haben beide Ensembles gemeinsam neue Arrangements geschrieben, die hier in der Oberlausitz uraufgeführt werden. Insgesamt 60 Musiker umfasst das Ensemble für das Musikfest, zu dem auch Künstler aus dem tschechischen Liberec gehören.

Mit einem Familientag klingt das Musikfest Schmochtitz am Sonntagnachmittag, dem 30. Juni 2019, aus. Um 14 Uhr führen die Kinder der Nachwuchstanzgruppe „Łužičanka“ – übersetzt die „Die kleinen Lausitzer“, des Sorbischen National-Ensembles aus Crostwitz und Bautzen folkloristische aber auch moderne Tänze auf. 15 Uhr erklingen heitere Lieder zur Sommerzeit mit dem Kinder- und Terzettenchor der Kreismusikschule Bautzen unter der Leitung von Anita Däbritz. Ab 15.30 Uhr swingt die „Dresdner Bigband 50plus“ auf der Bühne. Neben der Musik zum Hören und Erleben laden Spiele und Kreativstände im Hof des Bischof-Benno- Hauses ein.

Wichtige Sponsoren des Musikfestes sind - wie bereits in den vergangenen Jahren – die Energie- und Wasserwerke Bautzen sowie die Beteiligungs- und Betriebsgesellschaft Bautzen mbH.